Drucktechnik Offset- vs. Digitaldruck

Der Digitaldruck hat gegenüber dem Offsetdruck vor allem drei grosse Vorteile:

  • geringe Kosten bei geringer Auflage
  • Personalisierung der Drucke
  • geringe Produktionszeiten

Vor allem bei geringer Auflagenhöhe (bis ca. 1000 Stück) kann der Digitaldruck eine seiner Stärken ausspielen, da beim Digitaldruck die kostspieligen Offset-Druckplatten und Rüstkosten wegfallen. Weihnachtskarten für Kunden, Vorab-Geschäftsberichte für den Vorstand, … lassen sich mit dem Digitaldruck, auch in Farbe mit einer brauchbaren Qualität, kostengünstig produzieren.

Geringer Produktionszeitraum
Auch bei der Geschwindigkeit hat der Digitaldruck die Nase vorne. So können Kleinaufträge meist innerhalb von 24 Stunden produziert und ausgeliefert werden. Ein Zeitrahmen, welcher beim Offsetdruck nicht möglich ist.

Personalisierung der Drucke
Den eindeutig grössten Vorteil hat der Digitaldruck bei der Personalisierung von Drucken. Dies kann sich vom Austausch der Adressdaten bis hin zum kompletten 1:1 Marketing bewegen, bei dem der Kunde einen speziell für ihn abgestimmten und zusammengestellten Werbeprospekt erhält.

Dabei werden aus einer Datenbank Bilder und Texte mit den persönlichen Informationen des Kunden ausgelesen und nach einem zuvor festgelegten Schema ausgedruckt.

Bis zu welcher Auflagenhöhe sich Digitaldruck auszahlt
Es gibt keine fest definierten Grenzen, dazu spielen zu viele Faktoren eine Rolle (Farbe, Papier, Weiterverarbeitung, Endfertigung, …). Als Faustregel kann man aber von folgenden Werten ausgehen:

  • unter 1.000 Stück Digitaldruck
  • 1.000 bis 100.000 Bogen-Offset
  • ab 100.000 Rollen-Offset


Es gibt natürlich Fälle, wo der Bogen-Offset bei geringer Auflage dem Digitaldruck vorgezogen wird. Dies betrifft vor allem Druckproduktionen, welche z.B: mit Sonderfarben gedruckt werden, eine perfekte Qualität gefordert wird oder das Sujet Farbflächen aufweist, die der Digitaldruck trotz seiner technischen Errungenschaft nicht gut genug wiedergeben kann.